Heidelberg Wettbüros überfallen: Vater und Sohn festgenommen

Handschellen werden einem Mann angelegt. Foto: Jens Wolf/Archiv
Handschellen werden einem Mann angelegt. Foto: Jens Wolf/Archiv © Foto: Jens Wolf
Heidelberg / DPA 17.04.2018

Bei Überfällen auf Wettbüros und Geschäfte sollen ein 57-Jähriger und sein Sohn Zehntausende Euro erbeutet haben - das Amtsgericht Heidelberg hat Haftbefehl gegen sie erlassen. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, wurde dem Duo ein Überfall auf einen Discounter in Hambrücken bei Karlsruhe im April zum Verhängnis. Kurz danach nahm die Polizei zunächst den Vater in einem Hotel in Schwetzingen und später den 30-Jährigen in Mannheim fest. Bei Durchsuchungen fanden die Beamten einen Großteil der Beute und andere Beweise.

Den beiden Männern ohne festen Wohnsitz werden mehrere Taten zur Last gelegt. So sollen sie Wettbüros in Walldorf und Hockenheim sowie Lebensmitteldiscounter in Brühl und Hockenheim überfallen haben. Der Vorwurf lautet auf gemeinschaftliche schwere räuberische Erpressung. Vater und Sohn sitzen in verschiedenen Gefängnissen in Untersuchungshaft.