Stuttgart / DPA

Aufgrund der aktuellen Hitzewelle werden die Mülleimer in Stuttgart seit Dienstag eine Stunde früher geleert. Nach Angaben des städtischen Eigenbetriebs Abfallwirtschaft Stuttgart (AWS) soll der frühe Arbeitsbeginn um 5.30 Uhr den Mitarbeitern die Arbeit in der glühenden Mittagshitze verkürzen. „Gerade bei körperlicher Arbeit drohen Gesundheitsschäden bei den Mitarbeitern“, sagte AWS-Geschäftsführer Thomas Heß am Dienstag.

Durch den Start der Leerung gegen 5.45 Uhr könnten die Mitarbeiter schon gegen 14.30 in den Feierabend gehen. Zunächst sind die früheren Leerungen bis einschließlich Freitag (27. Juli) geplant.

Stadt Stuttgart AWS