Konstanz Wasserschutzpolizei setzt sich für Menschen mit Handicap ein

Konstanz / DPA 29.06.2018

Mit einem besonderen Einsatz will die Wasserschutzpolizei behinderte Menschen unterstützen. Gemeinsam mit dem Verein „Wings for Handicapped“ - zu Deutsch etwa „Flügel für Behinderte“ bieten die Beamten in der ersten Juliwoche kostenlose Erlebnisbootsfahrten am Bodensee an. Bei dem Projekt gehe es vor allem darum, Kinder zusammen mit ihren Eltern oder Betreuern zu einem sorglosen und kostenfreien Ausflug auf den Bodensee einzuladen. Jörg Leonhardt gründete den Verein „Wings for Handicapped“ im Jahr 2000. Aufgrund eines Verkehrsunfalles ist er selbst seit seinem 18. Lebensjahr querschnittsgelähmt.

Mitteilung

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel