Heilbronn / DPA

160 Fontänen sprühen bis zu 40 Meter hoch in den Abendhimmel: Bei der Bundesgartenschau (Buga) Heilbronn gibt es eine abendliche Wassershow. Bis zu 4000 Liter Wasser sind nach Angaben des Veranstalters dabei am Karlssee zeitgleich in der Luft. Daraus bilden sich während der halbstündigen Show auch Leinwände, auf die riesige Bilder projiziert werden. Sieben Lasersysteme und drei Flammenprojektoren sind dafür im Einsatz.

Unter anderem werde die Geschichte des Buga-Areals erzählt, sagte ein Sprecher. Nach der Zerstörung im Zweiten Weltkrieg habe sich zwischenzeitlich Industrie angesiedelt, später sei die Brachfläche am Neckar für die Gartenschau komplett umgestaltet worden.

Am Mittwochabend wurden die Wasserspiele zum ersten Mal einem kleineren Publikum vorgeführt. Premiere feiert die Show am Ostersonntag (21. April), vier Tage nach der Eröffnung der Buga. Jeden Donnerstag, Freitag, Samstag und vor Feiertagen soll sie dann zu Einbruch der Dunkelheit starten. Die Bundesgartenschau dauert 173 Tage, bis zum 6. Oktober.

Buga zu Wasserspielen