Immer wieder sonntags Warschau: Chopin-Konzerte im Park

Blick in den Warschauer Lazienki-Park vor dem Denkmal des Komponisten Frederic Chopin (2017). Foto: Natalie Skrzypczak
Blick in den Warschauer Lazienki-Park vor dem Denkmal des Komponisten Frederic Chopin (2017). Foto: Natalie Skrzypczak © Foto: Natalie Skrzypczak
Warschau / DPA 10.05.2018

Mit klassischen Open-Air-Konzerten startet Warschau in die warme Jahreszeit. Den ganzen Sommer über lädt Polens Hauptstadt zu Klavierklängen des weltberühmten Komponisten und Klavierspielers Frédéric Chopin (1810-1849) ein.

Der Musiker wuchs in Warschau auf und lebte später in Frankreich. Nun werden namhafte Pianisten und junge Talente immer sonntags in Polen seine Werke spielen. Kulisse ist das Chopin-Denkmal im malerischen Warschauer Lazienki-Park.

Den Auftakt macht diesen Sonntag (13. Mai) der österreichische Pianist Ingolf Wunder. Bis Mitte September ist der Auftritt von rund 42 Pianisten aus aller Welt geplant. Der Eintritt zu den Open-Air-Konzerten ist kostenlos.