Der Frühling hat begonnen und damit geht die „Feiertags-Saison“ schon bald los. Mitte Mai 2021 ist Christi Himmelfahrt. Vielen Menschen ist der Tag mittlerweile nur noch unter dem Namen Vatertag bekannt. Warum das so ist und ob es sich bei diesem Datum um einen gesetzlichen Feiertag handelt, erfahrt ihr in diesem Artikel.

Datum: Wann ist Christi Himmelfahrt 2021?

Der Tag Christi Himmelfahrt wird jedes Jahr am 40. Tag der Osterzeit, folglich 39 Tage nach dem Ostersonntag gefeiert. Daher fällt der Tag immer auf einen Donnerstag. In diesem Jahr ist Christi Himmelfahrt am 13. Mai 2021.
Die kommenden Jahre im Überblick:
  • Donnerstag, 13.05.2021
  • Donnerstag, 26.05.2022
  • Donnerstag, 18.05.2023

Wo ist Christi Himmelfahrt ein gesetzlicher Feiertag?

Christi Himmelfahrt ist in allen Bundesländern ein gesetzlicher Feiertag. Es gilt an diesem Tag also ein grundsätzliches Beschäftigungsverbot und die Menschen in Deutschland und einigen anderen Ländern haben frei.

Christi Himmelfahrt oder Vatertag?

Viele kennen den religiösen Feiertag eher unter dem Namen Vatertag. Traditionsgemäß machen viele Männer an diesem Tag eine Wanderung oder gemeinsame Ausflüge, bei denen oftmals viel Alkohol konsumiert wird.
Doch der Feiertag wurde ursprünglich nicht zu Ehren der Männer etabliert, sondern hat einen religiösen Hintergrund.

Christi Himmelfahrt: Bedeutung

Jedes Jahr gedenken gläubige Christen jeweils 39 Tage nach dem Ostersonntag und damit immer an einem Donnerstag der Rückkehr Jesus zu seinem Vater in den Himmel.
Hintergrund ist das Lukasevangelium. Dort steht, dass Jesus nach seiner Auferstehung noch vierzig Tage lang zu seinen Jünger gesprochen haben soll. Dann sei er in den Himmel aufgenommen worden.
Im Lauf der Zeit etablierte sich der Brauch, diesen Tag bereits in der vorhergehenden Woche zu feiern – mit Prozessionszügen durch Wald und Wiesen. Die Gläubigen baten dabei um ein gutes Erntejahr.