Mannheim Vier Verletzte bei Unfall zwischen Mannheim und Heidelberg

Ein Warndreieck mit dem Schriftzug „Unfall“. Foto: Patrick Seeger/Archiv
Ein Warndreieck mit dem Schriftzug „Unfall“. Foto: Patrick Seeger/Archiv © Foto: Patrick Seeger
Mannheim / DPA 05.11.2018

Bei einem Auffahrunfall auf der Autobahn 656 sind am späten Sonntagnachmittag vier Menschen leicht verletzt worden. Die 19-jährige Verursacherin habe den stockenden Verkehr zwischen Mannheim und Mannheim-Seckenheim zu spät bemerkt und sei auf ein vor ihr fahrendes Auto gefahren, teilte die Polizei mit. Der angefahrene Wagen wurde auf ein weiteres Fahrzeug geschoben. Die vier Verletzten - außer der 19-Jährigen noch eine 60-jährige Beifahrerin sowie ein 22-jähriger Fahrer und dessen 20-jähriger Beifahrer - wurden ins Krankenhaus gebracht. Bis auf die Verursacherin konnten alle die Klinik wieder verlassen. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beläuft sich auf 26 000 Euro. Zu größeren Beeinträchtigungen im Verkehr kam es nicht.

Mitteilung

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel