Bahnreisende, deren Weg nach oder über Hannover führt, müssen sich von diesem Samstag an bis zum folgenden Wochenende auf erhebliche Einschränkungen einrichten.

Wegen der Erneuerung einer Bahnbrücke im Zentrum von Hannover können viele Regional- und ICE-Züge am Hauptbahnhof nicht halten und fahren eine Umleitung, wie die Deutsche Bahn ankündigte. Der Bahnhof Hannover Messe/Laatzen wird zum Ersatz-Halt für viele Fernzüge. Unter anderem dort ist die Bahn mit zusätzlichem Servicepersonal vor Ort, um Reisenden den Weg zu weisen. Für die Fahrt ins Zentrum können mit den Bahnfahrkarten während der Zeit der Arbeiten auch die Straßenbahnen benutzt werden.

Während die ICE zwischen Köln und Berlin wie gewohnt pendeln, stoppen die ICE zwischen Hamburg und München sowie Stuttgart und Basel statt im Hauptbahnhof in Hannover Messe/Laatzen und verzögern sich um 15 bis 30 Minuten. Die IC-Züge zwischen Köln und Dresden sowie Amsterdam und Berlin halten statt im Hauptbahnhof Hannover in Wunstorf und Lehrte. Die IC-Verbindung Norddeich-Leipzig fällt zwischen Hannover und Braunschweig aus. Auch im Regionalverkehr gibt es erhebliche Einschränkungen. Einzelne Verbindungen entfallen oder enden eine Station vor dem Hauptbahnhof. Dort wird eine fast 140 Jahre alte Brücke erneuert, über die der Verkehr Richtung Süden und Osten rollt.

Bahninfo mit Details zu den Beeinträchtigungen in Regional- und Fernverkehr