Birkenfeld Vermissten Jäger: Ermittler gehen Hinweisen nach

Birkenfeld / DPA 05.09.2018

Nach dem Verschwinden eines Jägers in Birkenfeld (Enzkreis) gehen die Ermittler 83 Spuren nach. Eine heiße Spur gebe es aber noch nicht, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittwoch mit. Da sich ein Verbrechen nicht ausschließen lasse, sei eine Sonderkommission eingerichtet worden. Derzeit ermitteln die 40 Beamten der Soko „Wagner“ demnach etwa im Umfeld des 50-jährigen Mannes.

In den vergangenen Tagen waren den Angaben zufolge auch immer wieder Polizisten auf der Suche nach Hinweisen. 20 Beamte durchkämmten etwa am Mittwoch mehrere Waldstücke in der Nähe von Birkenfeld. Bislang seien die Maßnahmen aber erfolglos gewesen.

Der 50-Jährige war zuletzt am Abend des 29. August von Nachbarn gesehen worden. Die Anwohner wollen einen Streit zwischen ihm und zwei Unbekannten beobachtet haben. Die Polizei fand später im Bereich des Wohnhauses Blutspuren des Vermissten. Die legalen Waffen des Jägers seien aber weiterhin verschwunden.

Mitteilung der Polizei

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel