Rastatt Verletzte nach Feuer in Rastatt aus Krankenhaus entlassen

Rastatt / DPA 04.05.2018

Einen Tag nach einem Feuer in einem Mehrfamilienhaus in Rastatt haben alle Verletzten das Krankenhaus verlassen. Bei dem Feuer waren 13 Bewohner und ein Feuerwehrmann durch Rauch verletzt worden. Die Bewohner sollten am Abend in ihre weitgehend unbeschädigten Wohnungen zurückkehren dürfen, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag mit. Das Feuer war am Donnerstag im Keller des Gebäudes mit insgesamt 20 Wohnungen ausgebrochen. Die Ursache stand am Freitag noch nicht fest. Der Schaden beträgt nach ersten Schätzungen mehrere Zehntausend Euro.

Polizeimittteilung vom Donnerstag

Mitteilung von Polizei und Staatsanwaltschaft