Stuttgart / DPA  Uhr

Baden-Württemberg will übermäßigen Motorradlärm stärker eindämmen. Mit einem neuen Förderprogramm unterstützt das Land Städte, Gemeinden und Landkreise bei der Anschaffung spezieller Displays, welche den Motorradfahrern die Lärmbelastung anzeigen, wie das Verkehrsministerium am Freitag mitteilte. Motorradfahrer werden dabei zu leiser und sicherer Fahrweise aufgefordert, ähnlich wie bei Hinweistafeln für das Tempo in Ortschaften. Das Land zahle bis zu 4000 Euro je Anlage. „Tests konnten eine Lärmminderung von 1,1 bis 2,2 Dezibel nachweisen“, teilte der Lärmschutzbeauftragte der Landesregierung, Thomas Marwein (Grüne), mit. „Mich ärgert vor allem das rücksichtslose Verhalten einiger schwarzer Schafe der Szene. Dieser Lärm ist ohne Weiteres vermeidbar.“