Wehr Verdächtiger Koffer: Polizei räumt Teile der Innenstadt

Polizisten stehen hinter einer Absperrung in Wehr. Foto: Erika Bader
Polizisten stehen hinter einer Absperrung in Wehr. Foto: Erika Bader © Foto: Erika Bader
Wehr / DPA 11.05.2018

Ein verdächtiger Koffer mit heraushängenden Kabeln hat am Freitag in Wehr (Kreis Waldshut) für Aufregung gesorgt. Per Hubschrauber wurden Sprengstoffexperten eingeflogen, die den Gegenstand untersuchten. Es handelte sich um eine Bombenattrappe, wie die Polizei mitteilte. Die Attrappe war gegen 9.30 Uhr vor einem Dönerladen gefunden worden. Infolge dessen sperrte die Polizei die Gegend rund um den Fundort in der Innenstadt weiträumig ab. Etwa 200 Menschen wurden aus dem Gefahrenbereich gebracht.

Der Koffer sei entweder in der Nacht oder am frühen Morgen abgestellt worden. Ob der Imbiss im Vorfeld bedroht wurde oder es Warnungen gab, war zunächst unklar. Die Staatsanwaltschaft Karlsruhe leitete ein Ermittlungsverfahren ein. Sie prüfe den Tatbestand der Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten. In der Kleinstadt Wehr nahe der schweizerischen Grenze wohnen insgesamt mehr als 12 700 Menschen.

Mitteilung

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel