Freiburg Verdächtiger Koffer im Freiburger Bahnhof: Züge umgeleitet

Leer sind an einem Bahnhof die Gleise. Foto: Federico Gambarini/Archiv
Leer sind an einem Bahnhof die Gleise. Foto: Federico Gambarini/Archiv © Foto: Federico Gambarini
Freiburg / DPA 30.06.2018

Wegen eines verdächtigen Koffers hat die Bundespolizei am Samstagvormittag vorübergehend Teile des Freiburger Hauptbahnhofes gesperrt. Züge im Nah- und Fernverkehr mussten auf der Bahnstrecke zwischen Offenburg und Basel für eine Stunde umgeleitet werden, wie ein Bahnsprecher am Samstag mitteilte. Die Züge hielten statt in Freiburg im Bahnhof Denzlingen (Kreis Emmendingen).

Wie ein Sprecher der Bundespolizei am Samstag mitteilte, konnte der Koffer zunächst niemandem zugeordnet werden. Daraufhin sperrten die Beamten zwei Gleise und räumten die Bahnsteige. Spezialisten der Polizei öffneten den Koffer und stellten fest, dass dieser leer abgestellt worden war. Ab dem späten Samstagvormittag sollte der Bahnverkehr wieder regulär verlaufen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel