Bucks heile Welt Verabredungs-Rückversicherung

Autorenfoto
Autorenfoto © Foto: Christian Käsmayr
Ulm / Gerlinde Buck 07.04.2018

Dann treffen wir uns also übermorgen, am  5. April, 20.30 Uhr, im Vulcano. Noch klipp und klarer kann man  sich nicht verabreden. Zwei Tage vorher. Mündlich. Drei seit vielen Jahrzehnten volljährige  Frauen, nennen wir sie A, B und C.

Am  5. April um 20.20 Uhr läuft B  im Vulcano ein. Wie immer macht sie das Beste aus ihrer  zwanghaften Überpünktlichkeit. Ein Gläschen Ferrari, per favore! 21.05 Uhr: Das zweite Gläschen  Schaumwein trifft ein. 21.10 Uhr: C betritt den Vulkan und begrüßt die leicht brodelnde B mit  vorwurfsvollem Blick  auf das halbleere Glas: „Ach, du hast schon bestellt?“

Gerade eben, sagt B. Hab mich einsam gefühlt. C zuckt mit den Achseln. Ich wäre  beinah gar nicht gekommen, sagt sie. Nachdem ich seit vorgestern nichts mehr von euch gehört habe. Aber wir waren doch fest verabredet, sagt B. Du hast  dir den Termin doppelt notiert, analog und digital! Aber, sagt C,  man muss sich doch trotzdem  nochmal rückversichern. Nochmal rückversichern? Gegen was? Gegen Dachschaden?  So viel ich weiß,  wollten wir  was trinken gehen und keine Gebäudeversicherung gründen! B lodert. C greint. Immer musst du gleich ausfällig werden!  Nur weil ich dachte, dass  vielleicht was dazwischen gekommen sein könnte. Bei dir! Ich kann doch immer.  Auf A  ist eh kein Verlass.

21.35 Uhr. A stürmt herein. Hey Mädels, habt ihr Spaß? Da komm ich ja genau richtig!

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel