Die Autobahn 7 musste bei Quickborn im Kreis Pinneberg am Freitag komplett gesperrt worden. Nach ersten Erkenntnissen war ein Kleintransporter aufgrund überhöhter Geschwindigkeit auf ein vor ihm fahrendes Auto geprallt. Dabei wurden sowohl der Fahrer des Transporters als auch die Fahrerin des anderen Autos schwer verletzt.
Nach dem Unfall war aus dem Transporter flüssiger Sauerstoff auf die Fahrbahn gelaufen. Das teilte die Polizei mit. Die Feuerwehr ist vor Ort, um sich darum zu kümmern.