ifo Bildungsbarometer 2018 Deutsche halten #metoo als Thema in Schulen für sinnvoll

Das ifo Bildungsbarometer 2018 ist da: Viele Deutsche halten Themen zur Geschlechtergleichheit im Schulunterricht für sinnvoll.
Das ifo Bildungsbarometer 2018 ist da: Viele Deutsche halten Themen zur Geschlechtergleichheit im Schulunterricht für sinnvoll. © Foto: Armin Weigel/dpa
Berlin / Rebecca Jacob/dpa 13.09.2018
Das ifo Bildugsbarometer ist da: Offenbar finden viele Deutsche, dass Geschlechterthemen in der Schule behandelt werden sollten. Erstmals wurden auch Jugendliche befragt.

Fast jede zweite Frau und jeder dritte Mann in Deutschland halten sexuelle Belästigung für ein ernsthaftes Problem. Das sagen laut dem am Donnerstag in Berlin veröffentlichten „ifo Bildungsbarometer 2018“ 45 Prozent der Frauen und 30 Prozent der Männer.

Das ifo Bildungsbarometer ist eine vom ifo Zentrum für Bildungsökonomik entwickelte jährliche Meinungsumfrage unter mehr als 4000 erwachsenen Deutschen. Erstmals hat das diesjährige Bildungsbarometer darüber hinaus 1000 Jugendliche im Alter von 14 bis 17 Jahren befragt.

Geschlechterthemen als Schulstoff?

Große Mehrheiten gibt es für die Behandlung von Themen der MeToo-Debatte in der Schule. Beispielsweise sprechen sich 82 Prozent der Frauen und 75 Prozent der Männer dafür aus, dass sexuelle Belästigung im Unterricht an Grundschulen behandelt wird.

Auch das Thema Gleichstellung von Mann und Frau sollte nach Meinung einer großen Mehrheit im Unterricht aufgegriffen werden.

Sollte die Gleichstellung von Mann und Frau im Schulunterricht behandelt werden?

Der Leiter des ifo Zentrums für Bildungsökonomik, Ludger Wößmann, meinte, dies spreche aber nicht dafür, „dass wir ein MeToo-Fach brauchen würden oder ein Fach Gleichstellung“. Vielmehr sollten die Themen fächerübergreifend vermittelt werden.

Unter dem Hashtag MeToo machen seit dem vergangenen Jahr in den sozialen Netzwerken Frauen auf sexuelle Belästigung und Übergriffe aufmerksam.

Bei Bildung im Allgemeinen gehen die Meinungen von Erwachsenen und Jugendlichen teilweise stark auseinander, etwa beim Thema Ganztagsschule:

Sollte in Deutschland die Ganztagsschule eingeführt werden?

Mehr Lehrmittel halten hingegen eher die Jugendlichen für sinnvoll.

Einig sind sich jedoch Jugendliche und Erwachsene beim Thema Digitalisierung an Schulen: Die Vermittlung von Digital- und Medienkompetenzen an Schulen befürworten 91 Prozent der 14- bis 17-Jährigen und 90 Prozent der Erwachsenen.

Das könnte dich auch interessieren:

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel