Nach Bild-Informationen wird Uli Hoeneß sein Engagement bei RTL nicht verlängern. Ein Nachfolger steht noch nicht fest.
"Die Zusammenarbeit war von vornherein nur für die drei Märzspiele vereinbart. Sie hat uns und Herrn Hoeneß sehr viel Spaß gemacht, und wir sind weiter in einem guten und regelmäßigen Austausch", sagte ein RTL-Sprecher der Bild.

RTL sucht Nachfolger für Uli Hoeneß

Hoeneß hatte seine Zukunft nach den drei WM-Qualifikationsspielen gegen Island (3:0), Rumänien (1:0) und Nordmazedonien (1:2) offen gelassen. "Es hat mir viel Spaß gemacht, ich werde mir das in Ruhe überlegen", hatte der 69-Jährige erklärt.
Der Sender muss sich damit wohl einen Nachfolger für die beiden Testspiele gegen Dänemark (2.6.) und Lettland (7.6.) sowie die ausstehenden sieben WM-Qualifikationsspiele ab September suchen.