In einem Interview für die Nachrichtenagentur RBK-Ukrajina am Donnerstag hat der ukrainische Verteidigungsminister Olexij Resnikow davor gewarnt, dass die Erwartungen im In- und Ausland an die geplante Frühjahrsoffensive zu hoch seien. „Sie sind definitiv überhöht, alle möchten den nächsten Sieg“, sagte der 56-Jährige. Resnikow betonte, dass anfangs lediglich gehofft wurde, dass das Land irgendwie zu überlebt. Als aber die Streitkräfte Erfolge erzielten, begannen alle an den Sieg zu glauben. Der Minister führte aus, dass die Emotionen und Erfolgserwartungen daher normal seien.
Vor über 14 Monaten ist Russland in die Ukraine einmarschiert. Die ukrainischen Truppen konnten dabei anfängliche russische Erfolge zu großen Teilen rückgängig machen. Allerdings kontrolliert Moskau einschließlich der bereits 2014 annektierten Halbinsel Krim immer noch fast 20 Prozent des ukrainischen Staatsgebiets. Aktuell wird in Kürze eine weitere ukrainische Gegenoffensive erwartet.

Alle Informationen zum Ukraine-Krieg

Die Ukraine wehrt sich bereits seit über einem Jahr gegen die russische Invasion. Die Verluste sind dabei auf beiden Seiten hoch.
Alle aktuellen Informationen gibt es im Ukraine-Krieg Liveticker oder auf unserer Themenseite zum Ukraine-Krieg.
(mit Material von dpa)