Laupheim / DPA  Uhr

Bei Unfällen mit Traktoren sind am Wochenende mindestens drei Menschen in Baden-Württemberg schwer verletzt worden, darunter ein vier Jahre alter Junge. Auf einer Probefahrt mit einem Traktor überrollte ein Mann in Laupheim im Kreis Biberach aus Versehen seinen Sohn. Der Junge hatte bei der Fahrt am Samstagnachmittag gemeinsam mit einem sieben Jahre alten Kind auf der Ladefläche gesessen und war beim Anfahren von der Pritsche zwischen die Reifen des Fahrzeugs gestürzt. Dort wurde er von den Hinterreifen überrollt.

In Oftersheim im Rhein-Neckar-Kreis wurde ein Mann beim Arbeiten von seinem eigenen Traktor überrollt und erst viele Stunden später vom Notarzt untersucht. Der Wagen des 72-Jährigen war laut Polizei aus noch ungeklärten Gründen zurückgerollt, als der Mann einen Anhänger an das Fahrzeug anzukuppeln versuchte. Trotz der schweren Verletzungen fuhr der 72-Jährige zunächst mit dem Traktor nach Hause, wie ein Sprecher der Polizei am Sonntag mitteilte. Erst gegen Abend, fast neun Stunden nach dem Unfall, rief seine Frau den Notdienst.

Im Ortenaukreis stürzte ein 85 Jahre alter Mann mit seinem Traktor in einen Bach. Er war in Achern von der Straße abgekommen und beim Sturz im Fahrzeug eingeklemmt worden. Die Feuerwehr befreite den 85-Jährigen.

PM aus Ulm

PM aus Offenburg

PM aus Mannheim