Obersontheim / DPA  Uhr

Ein bewaffneter Mann hat eine Postfiliale in Obersontheim (Kreis Schwäbisch Hall) überfallen. Zuvor habe er geduldig auf die Öffnung der Post gewartet, wie ein Sprecher der Polizei am Sonntag mitteilte. Dieses Vorgehen bezeichnete der Beamte als „ungewöhnlich“.

Als eine Mitarbeiterin schließlich am Samstagmorgen kam und die Filiale öffnete, folgte der Täter der Frau in die Post und zwang sie mit einer Schusswaffe, den Tresor zu öffnen. Dabei erbeutete er mehrere Tausend Euro und flüchtete, wie es hieß. Womöglich stellt sich die Pünktlichkeit des Räubers am Ende als Nachteil für ihn selbst heraus. „Da er längere Zeit vor der Filiale stand, konnten uns Zeugen schon Hinweise geben“ sagte der Polizeisprecher. Man hoffe auf weitere Beobachter.

Mitteilung