Sinsheim Trabi, Lada oder Schwalbe: Ostalgie-Treffen in Sinsheim

Trabis aus DDR-Produktion. Foto: Stefan Sauer/ZB/Archiv
Trabis aus DDR-Produktion. Foto: Stefan Sauer/ZB/Archiv © Foto: Stefan Sauer
Sinsheim / DPA 17.06.2018

Bunte Autos mit viel Geschichte: Rund 250 Fahrzeuge aus der Produktion von DDR und Ostblock sind am Sonntag bei einem Ostalgie-Treffen in Sinsheim zu sehen gewesen. Beim vierten Treffen dieser Art wurden im Technik Museum der baden-württembergischen Stadt lauter Ost-Modelle ausgestellt, die vor 1990 gebaut wurden. Dazu zählen unter anderem Klassiker wie Trabi, Lada und Schwalbe.

Ursprünglich hatten die Veranstalter mit 350 Fahrzeugen gerechnet, wie Museumssprecher Holger Baschleben sagte. Statt der erwarteten 2000 Besucher dürften es zudem eher 1500 gewesen sein. „Ich vermute, dass es ein bisschen dem Fußball geschuldet ist“, sagte er. Am Sonntag stand das erste Deutschland-Spiel bei der Fußball-WM an.

Das Treffen fand bereits zum vierten Mal statt. „Wir bewerten das auf keinen Fall als Flop“, betonte Baschleben angesichts der geringeren Teilnehmerzahlen. Das Gelände sei trotzdem gut gefüllt gewesen.

„Nachdem viele ihre Trabis&Co. in den 90er-Jahren loswerden wollten, gewinnen die Autos jetzt an Wert und man holt sie wieder aus der Garage“, sagte er. Zahlen des Kraftfahrt-Bundesamts bestätigen das: Zum Jahresbeginn 2011 waren in Baden-Württemberg noch 756 Trabis gemeldet. Zum Jahresbeginn 2017 waren es demnach 877. Die Zahlen fürs aktuelle Jahr liegen noch nicht vor.

Ankündigung auf der Webseite des Technik Museums

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel