Der erste tödliche Unfall ereignete sich in der Nähe von Buchen (Neckar-Odenwald-Kreis). Dabei starb ein 23-jähriger Autofahrer. Er kam mit seinem Auto am frühen Morgen von der Bundesstraße 27 ab. Der Wagen mit ihm und seinem Beifahrer darin überschlug sich mehrfach. Der junge Fahrer erlag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen, wie die Polizei mitteilte. Sein 26 Jahre alter Beifahrer wurde schwer verletzt von der Feuerwehr aus dem Wagen befreit und anschließend vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

Vollsperrung der Strecke bis kurz vor 9 Uhr

An der Unfallstelle waren die Feuerwehren aus Mudau, Buchen und Langenelz mit insgesamt 50 Mann und 9 Fahrzeugen im Einsatz. Vom Rettungsdienst waren 3 Notärzte, 4 Rettungswagen und ein Rettungshubschrauber im Einsatz. Die Landesstraße 523 war während der Unfallaufnahme und zur Bergung des Fahrzeugs bis etwa 8.50 Uhr voll gesperrt.

17-Jährige von Mähdrescher überfahren

Der zweite tödliche Unfall passiert knapp 60 Kilometer entfernt. Eine 17-jährige war mit ihrem Leichtkraftrad am Samstagvormittag in Mulfingen (Hohenlohekreis) unterwegs. Als ihr ein Mähdrescher entgegenkam bremste sie stark ab, dass sie dabei zu Fall kam - und von dem Mähdrescher überrollt wurde. Die junge Frau starb an der Unfallstelle.

Das könnte dich auch interessieren:

Entdeckung in Geislingen Wolf entpuppt sich als Hund

Geislingen