Freiburg Tod eines Erntehelfers: Prozess gegen Landwirt beginnt

Ein Schild mit der Aufschrift „Amtsgericht Freiburg“. Foto: Patrick Seeger/Archiv
Ein Schild mit der Aufschrift „Amtsgericht Freiburg“. Foto: Patrick Seeger/Archiv © Foto: Patrick Seeger
Freiburg / DPA 26.01.2018

Nach dem Tod eines rumänischen Erntehelfers in einem landwirtschaftlichen Betrieb bei Freiburg muss sich der Landwirt wegen fahrlässiger Tötung vor Gericht verantworten. Der heute 48-jährige Deutsche habe seinen Bediensteten im Juni 2014 bei Hitze und unter direkter Sonneneinstrahlung zu Arbeit gezwungen, sagte der Staatsanwalt zum Prozessauftakt am Freitag. Gemeinsam mit einem weiteren Helfer habe der 32 Jahre alte Mann 800 bis 900 jeweils 20 Kilogramm schwere Heuballen im Akkord auf einem Anhänger stapeln müssen. Der Landwirt saß auf dem Traktor. Der Erntehelfer erlitt einen Hitzschlag und starb. Für den Prozess vor dem Amtsgericht Freiburg sind den Angaben zufolge drei Verhandlungstage angesetzt.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel