Am heutigen Donnerstag zelebrieren die USA einen der wichtigsten Feiertage ihres Landes: Thanksgiving ist dort neben Weihnachten und dem Unabhängigkeitstag die wohl größte Feierlichkeit des Jahres. Die meisten Amerikaner feiern an diesem Festtag für gewöhnlich gemeinsam mit ihrer Familie und den engsten Freunden – doch das ist 2020 angesichts der aktuellen Corona-Lage bedenklich.
Im Zentrum des amerikanischen Feiertags steht traditionell ein großes Festmahl mit einem gefüllten Truthahn und allerlei Beilagen. Danach wird Football geschaut. Doch es gibt noch weitere Bräuche, die das beliebte Fest aus den USA so einzigartig machen.

Datum: Wann ist Thanksgiving 2020 und 2021?

Thanksgiving findet immer am vierten Donnerstag im November statt. Dieses Jahr fällt der beliebte amerikanische Feiertag auf den 26. November.
Ein Überblick über die kommenden Jahre:
  • Thanksgiving Day 2020: 26. November
  • Thanksgiving Day 2021: 25. November
  • Thanksgiving Day 2022: 24. November
  • Thanksgiving Day 2023: 23. November

Thanksgiving USA und Corona

Mehr als 250.000 Tote im Zusammenhang mit Corona und der stärkste Anstieg der Fallzahlen seitdem die Pandemie ausgebrochen ist. In diesem Jahr fällt das Erntedankfest der USA mit teils dramatisch steigenden Coronavirus-Zahlen zusammen. Die Behörden raten von Reisen und Familienbesuchen dringend ab - und auch die traditionelle Parade in New York muss sich anpassen. Zu Hause und nur mit Menschen aus dem eigenen Haushalt solle in diesem Jahr gefeiert werden, rät die US-Gesundheitsbehörde CDC. Das sei zwar keine Vorschrift, aber eine „starke Empfehlung“.
Einer Umfrage der Ohio State University zufolge hatten rund 40 Prozent der Amerikaner zumindest vorläufig geplant, an einem Thanksgiving-Fest mit zehn oder mehr Menschen teilzunehmen. Rund ein Drittel plante dabei nicht mit Masken.
Die aktuellen Fallzahlen und News aus den USA findet ihr hier:

Bedeutung: Warum feiert man Thanksgiving?

Thanksgiving bedeutet auf deutsch „Danksagung“ und ist ein in den Vereinigten Staaten und Kanada gefeiertes Erntedankfest. Der Ursprung liegt wohl im Herbst 1621, als die Pilgerväter bei Plymouth Rock in Massachusetts landeten und zusammen mit den einheimischen Wampanoag ein dreitägiges Erntedankfest feierten. Ohne deren Hilfe hätten sie den folgenden Winter nicht überlebt. Auch wenn diese Feier geschichtlich nicht belegt ist, führen sowohl Amerikaner als auch Kanadier ihr heutiges Thanksgiving auf dieses Fest zurück.

Happy Thanksgiving: Was wünscht man zu Thanksgiving?

Wie an Weihnachten, Silvester oder Ostern gibt es auch zu Thanksgiving typische Wünsche und Grüße. Der bekannteste ist natürlich „Happy Thanksgiving“, was „Frohe Danksagung bedeutet. Man verschickt ähnlich wie an den Feiertagen auch kurze Nachrichten an die Familie und Freunde. Das können dann kurze Grüße sein wie diese hier:
  • Best wishes for a Happy Thanksgiving. (Die besten Wünsche für ein schönes Thanksgiving.)
  • We wish you a Happy Thanksgiving. (Wir wünschen euch ein fröhliches Thanksgiving.)
  • We wish you a Happy Thanksgiving along with a Happy Holiday Season. (Wir wünschen euch ein frohes Thanksgiving und schöne Feiertage.)
  • Have a Happy Turkey Day. (Habt einen schönen Truthahn-Tag.)

Thanksgiving Essen: Truthahn, Beilagen, Nachtisch

An Thanksgiving ist es Brauch, dass Familie und enge Freunde zusammenkommen, um gemeinsam zu essen und zu feiern. Traditionell gibt es dann in den USA gefüllten Truthahn. Dieser brät mehrere Stunden im Backofen vor sich hin. Insgesamt werden jedes Jahr in den Vereinigten Staaten rund 50 Millionen Truthähne an diesem Tag verspeist. Durchschnittlich bringt jeder einzelne Vogel bis zu 15 Kilo auf die Waage. Auch allerhand an Beilagen werden aufgetischt:
  • Süßkartoffeln
  • Maisbrot
  • Kürbis
  • Cranberrysauce
Zum Nachtisch gibt es Kürbis- und Apfelkuchen.

Thanksgiving Dinner: Truthahn zubereiten

Der traditionelle Truthahn ist ein essentieller Bestandteil des typischen Thanksgiving-Dinners. Wie man ihn einfach und schnell zubereitet, zeigt dieses Video:

Youtube Thanksgiving: Wie man einen Truthahn zurbereitet

Thanksgiving Football: NFL-Spiele, Übertragung, Livestream

Natürlich steht an Thanksgiving auch Football auf dem Programm. Zwei der drei NFL-Spiele werden am 26. November 2020 auch in Deutschland live im TV und Stream gezeigt:
  • Houston Texans vs. Detroit Lions – 18:30 Uhr
  • Washington Football Team vs. Dallas Cowboys – 22:30 Uhr live im TV auf ProSieben MAXX und im Stream auf ran.de.
  • Baltimore Ravens vs. Pittsburgh Steelers – 2:20 Uhr live im TV auf ProSieben und im Stream auf ran.de

Welche Bräuche werden noch an Thanksgiving gepflegt?

Neben dem Thanksgiving-Essen gibt es noch weitere Bräuche:
  • Proklamation des US-Präsidenten: Hierbei informiert das Staatsoberhaupt über wichtige Ereignisse des abgelaufenen oder auch des kommenden Jahres und bedankt sich beim Volk.
  • National Thanksgiving Turkey Presentation: Begnadigung eines Truthahns durch den US-Präsidenten. Das Tier wird dann nicht geschlachtet.
  • Dankgebet: Das Thanksgiving-Essen wird oft von einem Dankgebet begleitet, oder jeder sagt der Reihe nach, wofür man in diesem Jahr besonders dankbar ist.

Thanksgiving Canada: Wann feiern die Kanadier?

Auch in Kanada wird Thanksgiving gefeiert, allerdings deutlich früher als in den USA. Der Feiertag findet jedes Jahr am zweiten Montag im Oktober statt. Das heißt, in diesem Jahr haben die Kanadier ihr Erntedankfest am 11. Oktober 2020 gefeiert.

„Black Friday“ 2020 nach Thanksgiving

Immer am vierten Donnerstag im November ist Thanksgiving. Am Tag danach ist der sogenannte "Black Friday", der die Weihnachtseinkaufssaison einläutet. Obwohl er kein offizieller Feiertag ist, hat der „Black Friday“ etwas von einem Shopping-Feiertag, da viele Angestellte ihn als Brückentag zwischen Thanksgiving und dem darauffolgenden Wochenende nutzen. Viele Staaten (darunter Kalifornien, Florida, Texas und Washington) geben ihren Staatsangestellte sogar am „Day After Thanksgiving“ offiziell frei.

Unterschied zwischen Thanksgiving und Erntedankfest 2020

Thanksgiving weicht stark von der Form des europäischen Erntedankfest ab. Das amerikanische Fest ist in erster Linie ein Feiertag, der vor allem der Zusammenkunft der Familie gilt. Zwar wird zumeist vor dem Essen gemeinsam gebetet, jedoch finden nur selten kirchliche Zeremonien statt, die mit dem früher im Jahr begangenen, kirchlichen Erntedankfest etwas gemeinsam haben. Denn im christlichen Europa stellt das Erntedankfest einen überwiegend kirchlichen Feiertag dar, an dem man sich durch Gottesdienste und Prozessionen dankend an Gott wendet.