Mannheim Technoparty: 180 Strafverfahren nach Drogendelikten

Das Blaulicht eines Polizei-Einsatzfahrzeuges leuchtet. Foto: Marcus Führer/Archiv
Das Blaulicht eines Polizei-Einsatzfahrzeuges leuchtet. Foto: Marcus Führer/Archiv © Foto: Marcus Führer
Mannheim / DPA 08.04.2018

Nach Kontrollen im Umfeld einer Technoparty in Mannheim hat die Polizei 180 Strafverfahren wegen Drogendelikten eingeleitet. Insgesamt seien mehr als 200 Autos, 11 Reisebusse und etwa 1200 Menschen kontrolliert worden, teilte die Polizei am Sonntag mit. 33 Autofahrern wurde wegen möglicher Alokol- und Drogenvergehen Blut abgenommen. Bei der Veranstaltung riss zudem ein Unbekannter einer 22-Jährigen eine goldene Kette im Wert von 1300 Euro vom Hals. Die Frau wurde leicht verletzt.

Polizeimitteilung