Zaberfeld Suche nach vermisstem Nichtschwimmer mit Spürhunden

Ein Blaulicht leuchtet in Osnabrück auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/Archiv
Ein Blaulicht leuchtet in Osnabrück auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/Archiv © Foto: Friso Gentsch
Zaberfeld / DPA 15.09.2018

Rettungskräfte suchen am heutigen Samstag erneut nach einem vermissten Nichtschwimmer in einem Badesee bei Zaberfeld nahe Heilbronn. Eine Rettungshundestaffel aus Freiburg wird versuchen, von Booten aus die Fährte des Ertrunkenen aufzunehmen, wie ein Sprecher der Polizei in Heilbronn am Samstag mitteilte. Zunächst hatte der SWR berichtet.

Die Polizei hatte die Suche nach dem 25 Jahre alten Mann aus Gambia am Mittwoch vorerst eingestellt. Er war am Montag mit seiner Lebensgefährtin in einem Schlauchboot auf dem Stausee unterwegs gewesen, als er aus bislang unbekannter Ursache aus dem Boot fiel. Nach Angaben der Gemeinde Zaberfeld ist der Badesee weiterhin für die Öffentlichkeit gesperrt.

Gemeinde Zaberfeld - Hinweis auf Sperrung des Badesees

SWR-Bericht

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel