Wieder wie vor 1986 Sternekoch Jean-Claude Bourgueil tritt kürzer

Der Düsseldorfer Küchenchef Jean-Claude Bourgueil kann sich ein Leben ohne Kochen nicht vorstellen. Foto: Henning Kaiser
Der Düsseldorfer Küchenchef Jean-Claude Bourgueil kann sich ein Leben ohne Kochen nicht vorstellen. Foto: Henning Kaiser © Foto: Henning Kaiser
Düsseldorf / DPA 18.06.2018

Der Star-Koch Jean-Claude Bourgueil (71) hat Berichten widersprochen, wonach Düsseldorfs einziges Zwei-Sterne-Restaurant „Im Schiffchen“ schließt. „Wir kochen weiter. Wir arbeiten seit drei Monaten an einer neuen Karte“, sagte Bourgeuil am Montag.

„Ohne zu kochen kann ich nicht leben. Was soll ich zu Hause den ganzen Tag machen?“ Er werde aber kürzertreten und sein persönliches Pensum um etwa die Hälfte reduzieren. Dazu werde das Platzangebot verkleinert. Das „Schiffchen“ ziehe dazu im selben Haus in Düsseldorf-Kaiserswerth zurück in die untere Etage. „Es wird wieder so, wie es vor 1986 war.“

Der Franzose kam 1970 nach Düsseldorf und zählte mit bis zu vier Michelin-Sternen (drei für das „Schiffchen“, einer für das zweite Restaurant im Erdgeschoss) lange Zeit zu den fünf besten Küchenchefs in Deutschland. 2002 verlor er einen Stern, nachdem er eingeräumt hatte, dass in seiner Küche Glutamat verwendet wurde.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel