Die am Dienstag in Böblingen gefundene Tote ist eine seit zwei Jahren vermisste Seniorin. Es handele sich um die skelettierte Leiche einer Frau, die seit Oktober 2016 im Alter von 78 Jahren als vermisst gemeldet worden sei, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittwoch mit. Das habe die Obduktion ergeben. Außerdem hätten Ermittler nahe der stark verwesten Leiche den Führerschein der Frau gefunden.

Hinweise zur Todesursache hatte die Polizei demnach zunächst nicht. Die Tote hatte zwischen einem Parkhaus und einer Sichtschutzwand gelegen und war bei Gartenarbeiten gefunden worden.

Pressemitteilung