Noch wenige Tage bis das Jahr 2021 vorbei ist und die traditionelle Silvesterfeier stattfinden kann. Um das neue Jahr einzuläuten gibt es vielerorts in Deutschland eigentlich ein großes Feuerwerksspektakel – nur nicht dieses Jahr. Wegen hoher Corona-Zahlen wurde wie bereits 2020 ein Feuerwerksverbot beschlossen.
  • Welche Alternativen gibt es zum Feuerwerk an Silvester?
  • Welche Traditionen und Bräuche gibt es rund um Neujahr?
  • Welche Spiele kann man an Silvester auspacken?
  • Was wird zum Jahreswechsel traditionell gegessen?

Silvester 2021 Essen: Raclette und Fondue – was kann man an Silvester kochen?

In Deutschland gibt es an Silvester traditionell Raclette oder Käse-Fondue. Mit Käse Überbackenes kann auch kaum schief laufen – daher ist es kaum verwunderlich, dass sich der Brauch etabliert hat. Es gibt aber auch andere traditionelle Speisen, die man zu Silvester 2021 vielleicht ausprobieren möchte.
Für Fischliebhaber kann es an Silvester Karpfen geben. Ursprünglich wohl als Weihnachtsessen gedacht, hat sich der „Karpfen blau“ hierzulande nun eher als Silvesteressen durchgesetzt. Daher spricht man oft auch von Silvesterkarpfen. Der Fisch soll nämlich auch Glück bringen: Wenn man eine Schuppe des Karpfens in den Geldbeutel steckt, wird man über die nächsten 12 Monate viel Geld bekommen. So zumindest der Aberglaube. Im Internet finden sich viele Rezeptideen für den Karpfen blau – hier wäre ein Vorschlag.
Glück und vor allem Geld – das wünschen sich die Menschen für das neue Jahr traditionell. Aus diesem Grund sind viele Essensbräuche auf Glück und Geldsegen ausgelegt: So auch die Linsensuppe. Wie der Aberglaube sagt, sollte man an Silvester oder Neujahr Linsen essen, da sie wie kleine Münzen aussehen und somit Geld im neuen Jahr versprechen. Eine gute Linsensuppe wärmt auch – im kalten Dezember also durchaus angebracht.
Zu trinken gibt es an Silvester neben Sekt üblicherweise den Silvesterpunsch oder Feuerzangenbowle. Beide Getränke stammen übrigens aus Filmen: „Die Feuerzangenbowle“ und „Silvesterpunsch“ sind beides Filme, die früher im Fernsehen gezeigt wurden. Daraus entwickelten die Menschen mit der Zeit echte Getränke, die nun auch an Silvester getrunken werden.

Feuerwerksverbot 2021: Was kann man an Silvester ohne Böller machen?

Wie schon 2020 wird es auch dieses Jahr kein großes Feuerwerk in Deutschland zu Silvester geben. Das haben Bund und Länder bei einem Corona-Gipfel vereinbart, um die Zahl der Krankenhauseinweisungen in der Silvesternacht möglichst gering zu halten.
Wie kann man also trotzdem das neue Jahr einläuten – vielleicht sogar mit Licht und Lärm? Hier einige Vorschläge:
  • Topfschlagen: Um 0 Uhr die Töpfe und Pfannen aus dem Fenster halten und drauf losschlagen
  • Wunderkerzen: Sind erlaubt!
  • Fackeln aus Wachs oder ein warmes Lagerfeuer
  • Partyglühbirnen: Das sind ganz normale Glühbirnen, die man in seine Lampen drehen kann. Sie geben dann buntes Licht, das dem Raum eine Partyatmosphäre verleiht.
  • Luftballons mit Glücksbotschaften: alle Gäste schreiben ein paar Glückswünsche auf Zettel, die in Luftballons reinkommen. Um 0 Uhr kann man die Ballons platzen lassen und die Botschaften lesen.

Silvesterbräuche und Traditionen: Das macht man in anderen Ländern

Was macht man eigentlich in anderen Ländern zu Silvester? Wer Lust hat, mal ein paar andere Traditionen auszuprobieren, findet hier eine kleine Auswahl.
  • In Italien tragen Frauen an Silvester rote Unterwäsche – das soll nämlich Glück bringen.
  • In Großbritannien singt man an Silvester das Lied „Auld Lang Syne“. Zum Jahreswechsel gedenkt man mit diesem Lied den Verstorbenen bzw. alten Freundschaften, die nicht mehr sind.
  • In Dänemark wird gepoltert: An Silvester wird traditionell altes Geschirr vor die Tür gebracht und zerschlagen. Je mehr Scherben, desto mehr Glück!
  • In Griechenland wird an Silvester Poker gespielt – auch hier geht es darum zu erfahren, wer im neuen Jahr Glück haben wird
  • In Schottland ist der Neujahrstag einer der wichtigsten Feiertage des Landes. Silvester heißt dort Hogmanay und wird über mehrere Tage gefeiert. Neben dem Singen von Auld Lang Syne gehört am Hogmanay das „first footing“ zum wichtigsten Brauch: Da geht es darum, das erste mal im neuen Jahr über die Türschwelle von Freunden, Nachbarn und Bekannten zu treten und ihnen Essen und Trinken mitzubringen. Das first footing kann gut und gerne bis in den nächsten Tag gehen.
  • In Österreich wird an Silvester der Walzer getanzt

Silvester Spiele: Was kann man zum Jahreswechsel spielen?

Für viele wird der Silvesterabend mit Spielen gefüllt. Nachdem das Bleigießen verboten wurde gibt es heute aber eine Alternative, die genauso funktioniert: Wachsgießen. Da werden Wachsstücke - vielleicht aus altem Kerzenwachs bestehend - zum Schmelzen gebracht und dann in kaltes Wasser geworfen. Die skurrilen Formen lassen sich interpretieren und geben Antworten auf die Frage, was im neuen Jahr passieren wird.
Schrottwichteln kennt man eigentlich zu Weihnachten – aber warum nicht auch zu Silvester? Jeder Gast bringt etwas mit, womit er oder sie nichts (mehr) anfangen kann. Dann wird gewürfelt um zu sehen, wer welches Schrottgeschenk haben darf.
Silvester ist immer auch eine Gelegenheit, um über das vergangene Jahr zu erzählen. So kann man Zettel für die Party vorbereiten, auf deinen Sachen stehen wie: Was war deine beste Erfahrung dieses Jahr? Was war deine größte Überraschung? Was war der beste Film? Jeder Gast muss dann reihum ziehen und auf die Frage antworten.