Reutlingen Sieben Verletzte bei Autounfall: Beide Fahrer alkoholisiert

Reutlingen / DPA 05.11.2018

Bei einem heftigen Verkehrsunfall nahe Kirchentellinsfurt (Region Neckar-Alb) sind sieben Menschen verletzt worden, einige davon schwer. Der Wagen eines 76-Jährigen war mit überhöhter Geschwindigkeit auf der Bundesstraße 297 in ein viel zu langsam fahrendes oder sogar stehendes Auto gekracht, wie die Polizei mitteilte. Ein Test ergab, dass beide Fahrer unter Alkoholeinfluss standen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das gerammte Auto mit vier Erwachsenen und einem vierjährigen Kind darin rund 35 Meter nach vorne geschleudert. Die Insassen wurden ebenso verletzt wie die Beifahrerin des Unfallverursachers. Alle Verletzten kamen ins Krankenhaus. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere zehntausend Euro. Eine vorübergehende Verkehrsumleitung wurde kurz nach Mitternacht wieder aufgehoben.

Pressemitteilung Polizei Reutlingen

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel