Biberach Senioren: Jahreskarte im Nahverkehr statt Führerschein

Eine 84-jährige Frau steigt aus dem Auto aus. Foto: Felix Kästle/Archiv
Eine 84-jährige Frau steigt aus dem Auto aus. Foto: Felix Kästle/Archiv © Foto: Felix Kästle
Biberach / DPA 24.01.2018

Mehr als 50 Senioren haben in Biberach seit Jahresanfang ihren Führerschein freiwillig abgegeben - und dafür eine kostenlose Jahreskarte für den Nahverkehr bekommen. Die meisten Teilnehmer der Tauschaktion seien im Alter zwischen Ende 70 und Ende 80, teilte die Stadtverwaltung am Mittwoch mit. „Uns geht es darum, Personen, die sich beim Autofahren nicht mehr sicher und wohl fühlen, den Umstieg auf den öffentlichen Nahverkehr zu erleichtern“, sagte Christian Walz vom Seniorenbüro Biberach laut Mitteilung. Zuvor hatte die „Schwäbische Zeitung“ berichtet.

Ähnliche Angebote gibt es auch in anderen Städten im Südwesten. So können etwa im Landkreis Ludwigsburg Menschen ab 65 Jahren noch bis Ende 2020 ihren Führerschein abgeben und dafür ein Jahr lang kostenlos im gesamten Netz des Verkehrsbetriebes VVS fahren. Anschließend gehe das Ticket in ein reguläres Abo über, hieß es beim Landratsamt. Die Kosten übernehmen der Kreis und der VVS. Auch in Ulm ist ein Tausch des Führerscheins gegen eine ÖPNV-Jahreskarte möglich.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel