Beim Frontalzusammenstoß zweier Autos am Samstag gegen 15.38 Uhr auf der Landstraße 1111 (L1111) zwischen Happenbach und Unterheinriet im Landkreis Heilbronn sind am Samstag fünf Menschen schwer verletzt worden.

Eine 60-jährige Fahrerin sei vermutlich wegen eines „Sekundenschlafs“ mit ihrem Wagen in den Gegenverkehr geraten und dort mit einem entgegenkommenden Pkw kollidiert. Darin saßen vier Menschen, darunter zwei Kinder. Sie wurden alle verletzt, ebenso die 60-Jährige. Das teilt die Polizei mit.

Hubschrauber bringt Verletzten ins Krankenhaus

Der Beifahrer des entgegenkommenden Fahrzeuges musste mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden. An der Unfallstelle war neben zwei Streifenwagenbesatzungen auch die Feuerwehr Untergruppenbach mit 27 Mann und 5 Fahrzeugen im Einsatz. Zur Versorgung der Verletzten waren fünf Rettungswägen und zwei Notärzte vor Ort. Den Gesamtsachschaden schätzt die Polizei auf rund 24.000 Euro. Die L1111 war für die Dauer der Unfallaufnahme bis gegen 18 Uhr voll gesperrt.

Das könnte dich auch interessieren:

Wintereinbruch im Mai Schnee in Baden-Württemberg

Stuttgart