In drei Stunden und 43 Minuten haben vier Schweizer Sportler den Bodensee auf einem Stehpaddelbrett überquert. Sie waren am frühen Dienstag in Rorschach auf der Schweizer Seite gestartet und legten nach eigenen Angaben 21,2 Kilometer bis nach Friedrichshafen zurück. Die zwei Profis und zwei Amateure waren schneller als gedacht: sie hatten für die Strecke mit vier bis fünf Stunden gerechnet.

Beim Stehpaddeln stehen Sportler auf einem Brett und bewegen sich mit Hilfe eines Stechpaddels vorwärts. „Erstüberquerung auf dem Stand Up Paddle“ nannten die vier ihre Tour im Rahmen der Strandfestwochen Rorschach. Teilnehmer waren David Hoppensack und Alain Luck, die schon an Wettbewerben teilgenommen haben, sowie Boris Bischof und Dario Aemisegger, Leiter der Strandfestwochen.