Gaggenau Schreckschusswaffe gegen vermeintliche „Wild-Pinkler“

Gaggenau / DPA 11.05.2018

Schweres Geschütz hat ein Mann gegen vermeintliche „Wild-Pinkler“ in Gaggenau aufgefahren. Er glaubte nach Polizeiangaben von Freitag, dass zwei Männer am späten Donnerstagabend auf dem Nachhauseweg in den Nachbargarten urinieren wollten. Es kam es zu einem heftigen Wortgefecht, nach dem der Mann mit einer Schreckschusswaffe aus dem Wohnzimmerfenster schoss.

Die alarmierte Polizei rückte mit mehreren Streifenwagen an. Der mutmaßliche Schütze händigte seine Waffe samt Platzpatronen aus. Da der Mann alkoholisiert war, muss die Stadt Gaggenau als Waffenbehörde dessen Zuverlässigkeit prüfen, wie die Polizei weiter mitteilte. Er muss wegen der Schussabgabe mit einer Anzeige rechnen.