Köln/Duisburg Schiffsverkehr auf dem Rhein wieder freigegeben

Ein Schiff fährt in Köln über den über die Ufern getretenen Rhein. Foto: O. Berg
Ein Schiff fährt in Köln über den über die Ufern getretenen Rhein. Foto: O. Berg © Foto: Oliver Berg
Köln/Duisburg / DPA 10.01.2018

Nach der Entspannung der Hochwasserlage ist der gesamte Rhein am Mittwoch wieder für die Schifffahrt freigegeben worden. „Bis zum Bodensee ist laut Hochwässerständen alles wieder befahrbar“, sagte eine Sprecherin der Wasserschutzpolizei Duisburg. Experten gehen von einem Ende des Hochwassers am Rhein bis zum Wochenende aus. Ein erneuter Anstieg sei nicht in Sicht, teilte das Hochwassermeldezentrum Rhein am Mittwoch in Mainz mit. Der Deutsche Wetterdienst geht von einem regenfreien Wochenende aus. An den Rheinufern wurden am Mittwoch Holz, Reisig und Abfall eingesammelt. Die Aufräumarbeiten dürften nach Angaben der Kölner Behörden etwa ein bis zwei Wochen in Anspruch nehmen.

Zuletzt war der Rhein seit Jahresende angeschwollen und hatte in Städten und Gemeinden ufernahe Straßen, Promenaden, Landungsstege und Wiesen überflutet. Zu großen Überschwemmungen von Wohngebieten kam es aber nicht. „Die Kommunen in Deutschland sind auf Hochwasserereignisse besser vorbereitet als noch vor wenigen Jahren“, sagte Otto Schaaf, Präsident der Deutschen Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall (DWA). Die vergangenen Tage hätten gezeigt, dass die kommunale Hochwasservorsorge große Fortschritte gemacht habe.