Leinen los: Auf dem Bodensee starten die Schiffe der Weißen Flotte in die neue Saison. Ab Sonntag und bis Oktober fährt die Kursschifffahrt beispielsweise wieder von Schaffhausen bis Kreuzlingen, von Konstanz nach Überlingen, von Meersburg nach Lindau und von Romanshorn bis Bregenz, wie es am Montag bei den Vereinigten Schifffahrtsunternehmen für den Bodensee und Rhein (VSU) hieß. Zu dem Verband gehören Schifffahrtsbetriebe aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Offiziell eröffnet wird die Saison dann am 27. April mit der traditionellen Flottensternfahrt. Dabei bilden die Schiffe jedes Jahr vor einem anderen Hafen eine Sternformation - und wünschen sich „allzeit gute Fahrt und eine Handbreit Wasser unterm Kiel“. Die Internationale Sternfahrt findet in diesem Jahr bereits zum 48. Mal statt, Ziel ist die Stadt Friedrichshafen.

Mit der vergangenen Saison zeigte sich die VSU zufrieden: 2018 fuhren demnach 3,8 Millionen Fahrgäste mit der Weißen Flotte. „Das sind vier Prozent oder rund 150 000 Fahrgäste mehr als im Vorjahr“, teilte der Verband mit. „Das lang anhaltend schöne Wetter sorgte vor allem im Frühsommer und Herbst für besonders viele Passagiere.“