Uhingen/Plochingen Scheiben von ICE und EC bei Stuttgart beschädigt

Ein Polizeifahrzeug mit Blaulicht auf dem Dach. Foto: Rolf Vennenbernd/Archiv
Ein Polizeifahrzeug mit Blaulicht auf dem Dach. Foto: Rolf Vennenbernd/Archiv © Foto: Rolf Vennenbernd
Uhingen/Plochingen / DPA 24.01.2018

Unbekannte haben am Mittwochnachmittag zwei fahrende Züge in der Nähe von Stuttgart beschädigt. Ob sie mit Steinen oder anderen Gegenständen warfen, blieb zunächst unklar, wie ein Sprecher der Bundespolizei in Stuttgart berichtete. Verletzt wurde demnach niemand. Laut Polizei wurden an den beiden Zügen, die aus München kamen - ein ICE und ein EC (Intercity-Express und EuroCity) - insgesamt vier Seitenscheiben an vier Waggons beschädigt. Die Bundespolizei nahm Ermittlungen wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr auf.

Reisende des ICE bemerkten demnach einen Schlag und informierten Bahnmitarbeiter. Die Beschädigungen am EC meldete ein Zeuge, als der Zug im Stuttgarter Hauptbahnhof war. Beide Züge seien noch fahrbereit gewesen, der EC sei aber dennoch nicht mehr weitergefahren. Die Polizei sperrte vorübergehend die Strecke zwischen Uhingen und Plochingen, auf der die Vorfälle passiert sein müssen. Auch wenn Zeugen später spielende Kinder im Rangierbahnhof Geislingen an der Steige meldeten, blieb eine Suche in dem Bereich ohne Ergebnis.

Mitteilung