Sängerin Lou („Let’s Get Happy“) wird beim Eurovision Song Contest (ESC) die Tasten ihres Mobiltelefons drücken. „In unserer WhatsApp-Gruppe geht’s beim Eurovision Song Contest natürlich rund“, sagte die 55-Jährige, die vor 16 Jahren beim ESC für Deutschland sang, den „Badischen Neuesten Nachrichten“ (Freitag) in Karlsruhe. Bis heute fiebere sie jedes Jahr mit, sagte die aus Waghäusel bei Karlsruhe stammende Sängerin: „Es ist wie ein Virus“.

In der Chat-Gruppe seien neben ihrer Familie auch die Sängerinnen und früheren ESC-Teilnehmerinnen Nicole („Ein bisschen Frieden“), Ireen Sheer und Corinna May. Beim diesjährigen ESC-Finale rechne sie dem israelischen Teilnehmer Kobi Marimi gute Chancen aus.

Aber auch die deutschen Sisters - Carlotta Truman und Laurita Spinelli - hätten einen guten Song. Sie gehen mit dem Lied „Sister“ ins Rennen gehen. Der ESC findet vom 14. bis 18. Mai in Tel Aviv (Israel) statt. Es nehmen Künstler aus 41 Ländern teil.

Lou

Eurovision Song Contest