Fernsehen Der Bachelor 2018: Vier Frauen mussten gehen

Ulm / dpa 10.01.2018
Auf RTL ist die neue Staffel von „Der Bachelor“ angelaufen. Vier der 22 Frauen mussten schon nach Hause gehen.

Er hat Immobilien, eine Leidenschaft für Autos und einen Haufen Rosen. Nur eines hat er nicht: eine Frau. Seit Mittwoch, 10. Januar, sucht wieder ein Junggeselle beim Privatsender RTL die „große Liebe“ – diesmal darf Makler Daniel Völz zwischen 22 Frauen wählen. Der 32-Jährige ist Immobilienmakler und lebt in Florida und Berlin. Er ist in Neuseeland geboren und hat ein Faible für Autos. Eines seiner Hobbies ist das Speerfischen. Seit November 2016 ist der neue „Bachelor“ Single.

Bereits am ersten Tag mussten sich vier der 22 Frauen aus dem Amerikanischen Paradies und von Bachelor Daniel verabschieden und ihre Koffer wieder packen. Keine Rose erhielten in der ersten Folge der aktuellen Staffel am Mittwochabend, Sngie, Lisa, Luisa und Amelie. Damit bleiben 18 der Frauen im Rennen um die nächsten Rosen.

Es ist bereits die achte Staffel der Dating-Show. Welche der 22 Kandidatinnen die letzte Rose ergattern wird, steht am 7. März fest. Bis dahin dürfen die Zuschauer wieder einiges zu sehen bekommen – diesmal im US-Staat Florida – Völz' Wahlheimat. RTL verspricht: „Ein Mann und 22 Single-Frauen, die sich in heißen Nächten näher kommen können.“ Und: „Küssen ist bei „Der Bachelor“ ausdrücklich erlaubt.“

Eine schwangere Kandidatin

Bei so mancher Teilnehmerin ist im Vorfeld offenbar schon mehr als das passiert: Kandidatin Angie (25) aus München war während der Dreharbeiten zur Show schwanger, wie RTL bestätigt. Sie soll davon allerdings nichts geahnt haben.

Die Kosmetikerin Yeliz aus Hannover kündigt indes an: „Wenn ich liebe, dann mit jeder Faser meines Körpers.“ Friseurin Janine Christin (22) aus Norderstedt bei Hamburg steht dem in nichts nach: „Ich bin dominant und brauche einen starken Mann, der mir die Richtung vorgibt“, wird sie von RTL zitiert.

Geradezu bieder kommt dagegen Clarissa (21) aus Rastatt (Baden-Württemberg) daher: Die jüngste Kandidatin der Staffel ist laut RTL verbeamtet, arbeitet als Verwaltungsfachwirtin – und steigt für den Bachelor zum ersten Mal in ihrem Leben in ein Flugzeug.

Zickenkrieg in Florida?

Der ehemalige „Bachelor“ Paul Janke hat die Damen schon unter die Lupe genommen. Wenn es nach dem Ex-Mister-Hamburg geht, haben besonders zwei das Zeug zum „Rosenkrieg“: Bloggerin Amelie (22) und die medizinische Fachwirtin Angie (25), die schwanger in die Show ging. Die beiden Münchnerinnen gucken „bitchig, die könnten auf Krawall gebürstet sein“, zitiert ihn der Sender.

Mit Zickenkrieg dürfte Janke sich auskennen – mit dem Finden der TV-Liebe eher nicht. „Man lernt die Frauen unter den schönsten Bedingungen kennen. Mit Champagner am Strand, bei einer Safari-Tour oder einem Candle-Light-Dinner“, sagte der Kandidat aus dem Jahr 2012 einst dem Magazin „Closer“. „Der Alltag ist aber nicht ganz so romantisch.“

Bella ist die „einzige Frau“

Und der aktuelle Rosenkavalier? Der hat zumindest die Model-taugliche Optik, die Schwäche für schnelle Autos und die Leidenschaft für Fitness mit seinen Vorgängern gemeinsam. Ganz allein ist er nicht mehr: Völz, der auch eine Wohnung in Berlin hat, lebt laut RTL zusammen mit seiner französischen Bulldogge Bella – „der einzigen Frau in meinem Leben“.

Wer bei der Flirtshow leer ausgeht, muss die Hoffnung auf die große Liebe – oder den nächsten TV-Auftritt – nicht gänzlich aufgeben: RTL plant ein neues Format namens „Bachelor in Paradise“. Dabei sollen ehemalige Teilnehmerinnen und Teilnehmer aufeinandertreffen.