Die Ruine sei einsturzgefährdet, sagte der Kommandant der Feuerwehr, Martin Frey, am Montagmorgen. „Es ist zu gefährlich.“ In der Nacht um 4.30 Uhr sei das Feuer noch einmal aufgeflammt. Die Feuerwehr sei noch mit 50 Einsatzkräften am Brandort gewesen und habe die Zahl erst am Morgen auf 10 reduziert. Immer wieder seien Teile des Daches und der Decken eingestürzt.

Im dem rund 230 Jahre alten Stammhaus des Hotels „Traube Tonbach“ war in der Nacht zum Sonntag Feuer ausgebrochen. Das Gebäude, in dem sich neben der renommierten „Schwarzwaldstube“ weitere Restaurants und Büroräume befanden, wurde komplett zerstört. Der Schaden geht in die Millionen. Rund 150 Feuerwehrleute waren im Einsatz.

Baiersbronn