Stuttgart Reiseverkehr im Südwesten: Staus bleiben zunächst aus

Berufspendler fahren mit ihren Autos über eine Autobahn. Foto: Rolf Vennenbernd/Archiv
Berufspendler fahren mit ihren Autos über eine Autobahn. Foto: Rolf Vennenbernd/Archiv © Foto: Rolf Vennenbernd
Stuttgart / DPA 18.08.2018

Die erwarteten Staus zum Wochenenden sind in Baden-Württemberg zunächst ausgeblieben. Für Prognosen sei es aber noch zu früh, sagte ein Sprecher des Verkehrswarndienstes am Samstag in Stuttgart. Wegen der endenden Ferien in einigen Bundesländern sei mit einem erhöhten Reiseaufkommen zu rechnen.

Für Behinderungen könnten demnach auch das Wetter oder Baustellen sorgen. Für den Ausbau der Autobahn 6 wird am Wochenende im Bereich Erlenbach (Kreis Heilbronn) etwa eine über die A6 führende Bücke abgerissen. Hierzu werden die Fahrbahnen in beide Richtungen für den Verkehr gesperrt.

Staugefährdet sind dem Warndienst zufolge die Nord-Süd-Verbindungen A5 (Frankfurt - Karlsruhe - Basel), A7 (Würzburg - Ulm - Füssen) und A81 (Stuttgart - Singen) sowie die West-Ost-Strecken A6 (Mannheim - Heilbronn - Nürnberg) und A8 (Karlsruhe - Stuttgart - München).

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel