Die Sehnsucht nach Sonne, Strand und Meer steigt, wenn es in Deutschland kalt, nass und dunkel ist. Der perfekte Zeitpunkt also, um den nächsten Sommerurlaub zu buchen.

Ist mein Urlaubsziel sicher?

Reiseangebote locken mit Schnäppchenpreisen. Viele schrecken aber zurück – sind diese Länder für Touristen sicher?

Aufklärung bietet das Auswärtige Amt. Es gibt Reise- und Sicherheitshinweise und spricht Reisewarnungen für Länder aus. Oft werden Pauschalreisen besonders billig, wenn am Urlaubsziel die Sicherheits- oder Gesundheitslage angespannt ist. Daher ist es empfehlenswert, sich vor der Buchung zu informieren, wie die Lage im Reiseziel ist. Zum Beispiel gibt es Stand 17. Januar 2019 eine Teilreisewarnung für Ägypten, da weiterhin ein erhöhtes Risiko terroristischer Anschläge besteht.

Derzeit gibt das Auswärtige Amt Reisewarnungen für folgende Länder (Stand Januar 2019):

  • Demokratische Republik Kongo
  • Burkina Faso
  • Jemen
  • Syrien
  • Israel
  • Ukraine
  • Ägypten
  • Philippinen
  • Afghanistan
  • Niger
  • Pakistan
  • Kamerun
  • Südsudan
  • Somalia
  • Nigeria
  • Irak
  • Libanon
  • Japan
  • Tschad
  • Mauretanien
  • Eritrea
  • Libyen
  • Mali
  • Algerien
  • Zentralafrikanische Republik

Absicherung vor dem Urlaub

Hast du dich für ein Urlaubsland entschieden und möchtest auf Nummer sicher gehen, dann kannst du dich auch vor deiner Reise in die KrisenvorsorgelisteElefand“ eintragen. Damit kann dir das Auswärtige Amt im Notfall schneller helfen.

Außerdem bietet das Auswärtige Amt eine Reise-App an, mit Informationen rund um dein Reiseziel - sogar mit Push-Nachricht, wenn sich der Reise- oder Sicherheitshinweis für dein Urlaubsland geändert hat. Zusätzlich zum Auswärtigen Amt schätzt eine Travel Risk Map das Sicherheitsrisiko ein.

Wie die Travel Risk Map funktioniert:

Gib einfach das Land oder die Stadt ein, in die es dich zieht, und klicke auf „Security“. Dann zeigt dir die Karte an, wie hoch das Sicherheitsrisiko in diesem Land oder der Stadt ist.

Die Karte vergibt fünf verschiedene Risikostufen:

  • geringfügiges Risiko
  • geringes Risiko
  • mittleres Risiko
  • hohes Risiko
  • extremes Risiko

Bewertet wird die Sicherheit anhand verschiedener Faktoren. Natürlich ist diese Karte in keinem Fall eine Garantie, dass das Reiseziel absolut sicher ist. Dennoch dient die Karte zur Orientierung über die politische Situation, die Terrorgefahr oder auch die Kriminalität.

Das könnte dich auch interessieren:

Stuttgart