Baden-Baden Prozess wegen Millionen-Drogenhandels in Baden-Baden beginnt

Justitia mit Holzhammer und Aktenstapel. Foto: Volker Hartmann/Archiv
Justitia mit Holzhammer und Aktenstapel. Foto: Volker Hartmann/Archiv © Foto: Volker Hartmann
Baden-Baden / DPA 14.02.2019

Weil Sie mit Drogen im Wert von fast 3,5 Millionen Euro gehandelt haben sollen, stehen zwei Männer ab heute vor dem Landgericht in Baden-Baden. Es geht um mehr als 1,3 Tonnen Marihuana sowie 7 Kilogramm Kokain. Hauptangeklagter ist ein 40 Jahre alter Mann mit albanisch-griechischer Staatsbürgerschaft, der die Drogen an Abnehmer aus München, Krefeld, Pforzheim und anderen Orten verkauft haben soll. Einem 39 Jahre alten Deutschen wirft die Staatsanwaltschaft Beihilfe in mehreren Fällen vor.

Nach mehrmonatigen verdeckten Ermittlungen seien zahlreiche weitere Personen in Deutschland und Griechenland festgenommen worden. Weitere Strafprozesse aus demselben Ermittlungskomplex sollen nach Angaben der Staatsanwaltschaft folgen. Es sind sieben weitere Termine bis zum 21. März angesetzt.

Landgericht Baden-Baden

Mitteilung der Staatsanwaltschaft

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel