„Osmanen Germania BC“ Prozess gegen mutmaßliche Führer der türkischen Straßengang

Anklage wegen versuchtem Mord, versuchtem Totschlag, Erpressung, Zwangsprostitution und Zuhälterei.
Anklage wegen versuchtem Mord, versuchtem Totschlag, Erpressung, Zwangsprostitution und Zuhälterei. © Foto: dpa
Stuttgart / swp 14.08.2018

Auf der Anklagebank sitzt ein mehrfach wegen Gewaltdelikten vorbestraftes 24-jähriges mutmaßliches Mitglied der Osmanen Germania BC aus Asperg. Er soll in Tötungsabsicht am 25. Februar letzten Jahres Schüsse in eine von Kurden besuchte Shisha-Bar in Asperg abgefeuert, dabei Menschen gefährdet, und dann später in Ludwigsburg-Eglosheim auf ein Fahrzeug geschossen haben. Der Fall gibt neue Einblicke in den regionalen Bandenkrieg der Rockergruppierungen.

Themen in diesem Artikel
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel