Heidelberg Polizist wird bei Streitschlichtung schwer am Kopf verletzt

Die Blaulichter sind auf den Dächern von Polizeifahrzeugen zu sehen. Foto: Carsten Rehder/Archiv
Die Blaulichter sind auf den Dächern von Polizeifahrzeugen zu sehen. Foto: Carsten Rehder/Archiv © Foto: Carsten Rehder
Heidelberg / DPA 19.07.2018

Bei der Schlichtung eines Streits in Heidelberg ist ein Polizist schwer verletzt worden. Ein 24-jähriger betrunkener Mann trat nach dem Beamten und verletzte ihn am Kopf. Der 34-Jährige erlitt eine Platzwunde und eine Schädelprellung und konnte seinen Dienst nicht fortsetzen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Der Angreifer war am Mittwochabend festgenommen worden, nachdem er sich in einem Park lautstark mit einem anderen Mann gestritten hatte und auch nicht von ihm ablassen wollte. Vom Rücksitz eines Polizeifahrzeugs aus trat er nach den Beamten. Dabei wurde auch eine 21-jährige Polizistin am Finger verletzt.

Bei dem 24-Jährigen wurde eine Tüte mit Marihuana gefunden, ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,66 Promille. Gegen ihn wird nun wegen tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte, Beleidigung und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

Mitteilung der Polizei

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel