Stuttgart Polizei: Personalmangel als Grund für offene Haftbefehle

Stuttgart / DPA 02.11.2018

Für den Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft, Rainer Wendt, ist eine zu dünne Personalausstattung bei Polizei und Justiz ein möglicher Grund für nicht vollstreckte Haftbefehle. Viele Menschen glaubten, dass die Polizei nur darauf warte, dass Haftbefehle ausgestellt würden, um dann sofort loszufahren, sagte Wendt der „Heilbronner Stimme“ (Samstag). Dem sei aber nicht so. „Deshalb bleiben in Deutschland erst einmal viele Haftbefehle nicht vollstreckt, und die Beschuldigten werden erst festgenommen, wenn sie in Kontrollen kommen.“ Im Fall der mutmaßlichen Gruppenvergewaltigung in Freiburg lag ein Haftbefehl gegen einen Hauptbeschuldigten vor, der aber nicht sofort vollstreckt wurde. Deshalb stehen die Polizei und Innenminister Thomas Strobl (CDU) in der Kritik.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel