Die Kriminalpolizei Konstanz ermittelt wegen Verdachts der Vergewaltigung gegen einen 26-jährigen Mann. Ihm wird vorgeworfen, in der Nacht zum Freitag, den 1. November, eine kognitiv beeinträchtigte 42-Jährige vergewaltigt zu haben.

Laut Polizeibericht war die Frau gegen 1.15 Uhr auf dem Nachhauseweg, als der ihr Unbekannte sie in ein Gebüsch zerrte und sich an ihr verging.

Zeugen rufen die Polizei

Zeugen bemerkten den Vorfall und verständigten die Polizei. Der mutmaßliche Täter unternahm einen Fluchtversuch, konnte jedoch von den Beamten festgenommen werden.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ das Amtsgericht Konstanz Haftbefehl gegen den Beschuldigten. Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Das könnte dich auch interessieren:

Chemieunfall an Schule in Ellwangen Zehn Schüler und zwei Lehrerinnen verletzt

Ellwangen