Balingen / DPA  Uhr
Zahlreiche Waffen und Munition sind bei einer Hausdurchsuchung in Balingen (Zollernalbkreis) entdeckt worden.

Neben 41 registrierten Schusswaffen fanden Beamte mehr als 50 Lang- und Kurzwaffen und diverse Waffenteile, die zum Teil unter das Kriegswaffenkontrollgesetz fielen, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Dem Besitzer war bereits wegen mehreren Delikten die Berechtigung zum Waffenbesitz entzogen worden. Da der 56-Jährige trotz Aufforderung die auf ihn zugelassenen Waffen aber nicht abgab, folgte am Mittwoch die Durchsuchung von Vertretern der Stadt und Polizei. Sie fanden auch mehr als 10.000 Schuss Munition.

Der Mann wurde festgenommen und sitzt in Untersuchungshaft. Die Ermittler gehen davon aus, dass es sich bei dem Mann um einen Sammler handelt. Einen politisch motivierten Hintergrund schließen sie aus.

Mitteilung der Polizei

Das könnte dich auch interessieren:

Das Landratsamt Ulm hat einem Spediteur das Nummernschild UL HH 88 zugesichert - und dann doch die Herausgabe verweigert. Dadurch platzte ein Großauftrag über mehrere zehntausend Euro.

Die 28-jährige Annika Berger aus Ulm ist an Blutkrebs erkrankt. Die DKMS veranstaltet daher eine Registrierungsaktion in Ulm.