Ein Streit zwischen zwei Bewohnern einer Gemeinschaftsunterkunft in Schwaikheim (Rems-Murr-Kreis) hat am Dienstagabend einen größeren Polizeieinsatz ausgelöst.

Wie die Polizei mitteilt, ging um kurz nach 17 Uhr ein Notruf ein. Zwei Männer würden sich in der einer Gemeinschaftsunterkunft in der Schönbühlstraße streiten, es seien auch Schüsse gefallen. Mit insgesamt neun Streifenbesatzungen und einer Hundeführerstaffel fuhr die Polizei zur Unterkunft, vorsorglich wurde auch ein Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug angefordert.

Männer hatten schon öfters Streit

Als die Beamten eintrafen, hatte sich der Streit schon gelegt. Ein 29 Jahre alte Nigerianer und ein 23-jähriger Landsmann waren aneinander geraten. Zwischen den beiden habe es laut Polizei schon öfters Zoff gegeben. Einer von beiden hatte an diesem Abend mit einer Schreckschusswaffe Platzpatronen verschossen. Die zwei Männer beschuldigten sich gegenseitig, geschossen zu haben. Der 29-Jährige trug zudem ein Beil bei sich.

Die zwei Streithähne wurden mit aufs Revier genommen. Worum es bei der Auseinandersetzung ging, ist noch unklar. Der 29-Jährige wurde noch am Abend in eine andere Unterkunft gebracht, um weitere Streitigkeiten zu verhindern.

Das könnte dich auch interessieren:

Pfullingen