• Der prominente niederländische Kriminalreporter Peter R. de Vries ist am Dienstagabend mitten in Amsterdam niedergeschossen worden
  • Er wurde nach dem Anschlag mit einem Kopfschuss ins Krankenhaus eingeliefert
  • Der Angriff ereignete sich gegen 19.30 Uhr, als de Vries ein Fernsehstudio in der Amsterdamer Innenstadt verließ, wo er zuvor in einer Talk-Show aufgetreten war.
  • Zwei Verdächtige sind in Haft

Peter de Vries niedergeschossen: Festnahmen

Nach den Schüssen auf den bekannten niederländischen Kriminalreporter Peter R. de Vries in Amsterdam sind zwei Verdächtige in Haft genommen worden. Es handele sich um einen 21-Jährigen aus Rotterdam und einen in den Niederlanden lebenden 35-jährigen polnischen Staatsbürger, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Ein dritter, ebenfalls nach der Tat am Dienstagabend festgenommener Mann, sei wieder auf freiem Fuß.

Täter in der Nähe von Den Haag festgenommen

Die beiden nun in Haft genommenen Männer waren den Angaben zufolge am Dienstagabend auf einer Autobahn in der Nähe von Den Haag festgenommen worden. Sie seien verdächtig, direkt an dem Angriff auf de Vries in Amsterdam beteiligt gewesen zu sein. Sie sollen am Freitag einem Richter vorgeführt werden. Der Polizeichef von Amsterdam, hatte bereits am Dienstagabend gesagt, dass unter den Festgenommenen vermutlich der Schütze sei.

Entsetzen nach Angriff auf Journalisten in Amsterdam

Der Angriff auf den bekannten niederländischen Kriminalreporter Peter R. de Vries hat über die Niederlande hinaus Entsetzen ausgelöst.
„Er kämpft um sein Leben", sagte die Amsterdamer Bürgermeisterin Femke Halsema. EU-Politiker, Journalistenverbände und die Bundesregierung verurteilten die Tat auf das Schärfste.
Der niederländische Regierungschef Mark Rutte zeigte sich auf einer Pressekonferenz in Den Haag schockiert: "Das ist ein Angriff auf einen mutigen Journalisten und damit ein Angriff auf die Pressefreiheit." Rutte und Justizminister Ferdinand Grapperhaus trafen sich noch am Abend mit der Anti-Terrorismusbehörde. Auch König Willem-Alexander und seine Frau Máxima reagierten zutiefst schockiert im Onlinenetzwerk Facebook.
Präsident von Haiti ermordet Jovenel Moïse von Mordkommando erschossen

Haiti

Peter de Vries: Vertrauensperson von Kronzeuge

De Vries ist der führende Kriminalreporter der Niederlande und tritt regelmäßig auch als Sprecher von Opfern oder Zeugen bei Prozessen auf. Zuletzt war er laut dem Sender NOS als Vertrauensperson des Kronzeugen Nabil B. in einem Prozess gegen einen mutmaßlichen Drogenboss tätig. Der im März eröffnete Prozess wird von strengen Sicherheitsvorkehrungen begleitet, seit 2019 der Anwalt des Kronzeugen, Derk Wiersum, auf offener Straße erschossen wurde.